Kategorie-Archiv: Sonderaktionen

10 Jahre den Roten Faden nicht verloren!

Der erste April 2005 bot keinen schlechten Aprilscherz, sondern die Eröffnung des IMG_6242Handarbeitsgeschäftes „Der Rote Faden“ in Dannenberg. Dass der Laden, der das Zeug zum Handarbeiten bietet, nun sein 10- Jähriges Jubiläum begeht, möchten wir am 2. und 4. April 2015 mit unseren Kunden feiern.

An den beiden Aktionstagen wird es einige Sonderangebote, Wundertüten und ein Quiz geben.

IMG_6227Und wenn Sie unter Ihren angefangenen Strickprojekten, Wollresten und Nähgarnrollen noch einen Bon aus dem Eröffnungsjahr 2005 finden, bringen Sie ihn an den beiden Aktionstagen mit: Wir tauschen ihn gegen einen Warengutschein ein. Viel Spaß beim Suchen! Wir sehen uns im April im Roten Faden.

Der Rote Faden in Herbstfarben

Herbst2Wind und Wolken: Es riecht schon nach Herbst, und der Rote Faden stellt sich darauf ein. Jetzt werden die Abende wieder länger, und es bleibt mehr Zeit zum Stricken. Susanne Marquarding und Annette Gierow haben zur Einstimmung auf den Herbst ein herbstliches Schaufenster gestaltet, das zusammen mit Herbstutensilien neue Wollqualitäten in Herbstfarben präsentiert. Schauen Sie mal rein!Herbst1

Bunter Start in die Wintersaison

Jetzt sind sie alle da: Die Garne für die Wintersaison. Von feinen Lace-Garnen bis hin zu extradicker Schalwolle für Nadeln der Stärke 15 – damit man schnell etwas schafft.

Wer etwas länger und dafür feiner stricken will, für den oder die gibt es feine Mohair-Seiden-Garne für einen federleichten Loop mit harmonischen Farbverläufen.

Exklusiv nur hier in der Region: Feine dänische Wolle der Marke Geilsk in schönen Melangetönen.

Filzwolle in vielen neuen Farben liegt bereit für gefilzte Hausschuhe oder Taschen – für die gibt es jetzt auch Ledergriffe!Viel Material also für die länger werdenden Abende – und für Weihnachtsgeschenke…

Stadtstricken: Kreativ verzierte Fahrradständer

Beim Treffen zum „Worldwide Knit in Public Day“ entstanden diesmal viele gestrickte und gehäkelte Quadrate – viele Farben, ganz unterschiedliche Muster. Zusammengenäht erst zu einem langen Band, umschlossen sie dann die Stangen des Fahrradständers vor dem Laden, der nun weich und bunt ein kleines Kunstwerk darstellt. Und: Spaß gemacht hat’s ausserdem!